Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDIENUNGEN FÜR FIRMEN UND PRIVATE GRUPPEN

1. Anfrage über Webformular / Mail
Eine Anfrage für ein unverbindliches Angebot oder für eine Terminanfrage ( Veranstaltungen, Events etc.) kann nur schriftlich über die Website oder das Buchungsystem / Aktivitäten auf der Website www.abenteuerparkgraz.at erfolgen. Die Anforderung eines unverbindlichen Angebot oder eine Terminanfrage seitens Kunden ist nicht bindend. Es können alle Dienstleistungen je nach Anforderungen des Kunden von der Website www.abenteuerparkgraz.at in Anspruch genommen werden, sofern diese auf der Website www.abenteuerparkgraz.at angeboten werden.
2. Auftragsbestätigung durch den Kunden ( Vertragsabschluß)
Der Vertrag zwischen dem Kunden ( Auftraggeber) und dem Abenteuer Park Graz ( Dienstleister) kommt dann verbindlich zustande, wenn der Kunde das unverbindliche Angebot oder die Terminanfrage per Mail bestätigt. Durch diese Bestätigung bzw. Auftragserteilung ist das unverbindliche Angebot / Terminbestätigung bindend und es gelten die AGB des Abenteuer Park Graz. Der Kunde bekommt vom Dienstleister eine Auftragsbestätigung per Mail übermittelt.
3. Leistungen und Voraussetzungen
Die im unverbindlichen Angebot ausgewiesenen Dienstleistungen inkl. der Kostenaufstellung sind Bestandteil des Vertrages. Die Teilnehmer der Veranstaltung sind verpflichtet sich entsprechend der Veranstaltung zu kleiden, auszustatten und über die notwendigen psychischen und physischen Voraussetzungen zu verfügen. Werden diese Voraussetzungen nicht erfüllt, kann der Dienstleister die Teilnehmer ganz oder teilweise von der Veranstaltung ausschließen. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der ausgewiesenen Kosten in der Auftragsbestätigung. Der Abenteuer Park Graz behält sich vor, Veranstaltungen wegen wichtigen Gründen abzusagen bzw. eine Terminverschiebung an den Kunden zu übermitteln wenn zB.: Unwettergefahr, Sturm etc. herrscht und die Sicherheit der TLN nicht mehr gewährleistet werden kann. Eine Absage / Terminverschiebung bezüglich der Wetterverhältnisse kann nur vom Abenteuer Park Graz durchgeführt werden - der Kunde hat diesbezüglich keine Möglichkeit einer Absage oder Terminverschiebung. Bei einer Absage / Terminverschiebung des Dienstleister kann sich der Kunde einen Ersatztermin auswählen, das Angebot / Auftragsbestätigung bleibt weiterhin für den Kunden bindend. Sollte der Kunde keinen Ersatztermin auswählen - oder dies in Anspruch nehmen - wird die Veranstaltung in Rechnung gestellt. Bei erfolgter Bezahlung - erfolgt keine Rückerstattung des Rechnungsbetrages.
4. Stornovereinbarungen
Bei Absage des Kunden von einen fix vereinbarten Termins der bereits schriftlich durch die Auftragsbestätigung / Terminbestätigung erfolgt ist - gelten folgende Stornovereinbarungen:
Stornierung - 31 Tage vor fixen Veranstaltungstermin -  50 % Stornokosten des Bruttebetrages lt. Auftragsbestätigung
Stornierung - 14 Tage vor fixen Veranstaltungstermin -  75 % Stornokosten des Bruttebetrages lt. Auftragsbestätigung
Stornierung -   7 Tage vor fixen Veranstaltungstermin - 100 % Stornokosten des Bruttebetrages lt. Auftragsbestätigung
5. Rechnungslegung von Veranstaltungen
Die Verrechnung erfolgt entweder auf Teilnehmer - Anzahl oder auf eine Pauschalverrechnung. Die in der Auftragsbestätigung angeführte Teilnehmeranzahl wird für die Verrechnung herangezogen. Der Kunde hat die Möglichkeit bis 31 Tage vor dem fixierten Veranstaltungstermin - seine TLN - Anzahl schriftlich zu korrigieren. Ab den 30 Tag vor Veranstaltungstermin werden die in der Auftragsbestätigung angeführten TLN zur Verrechnung herangezogen. Sollte die TLN - Anzahl höher sein als die in der Auftragsbestätigung angeführt ist, werden diese TLN zusätzlich in Rechnung gestellt. Die Rechnungslegung erfolgt aussschließlich auf elektronischem Weg und wird mittels Mail ( PDF) übermittelt.

Folgende Regelungen für die Verrechnung ( gilt nicht bei Barzahlung Vorort)
5.1
Die Rechnungslegung für eine Veranstaltung erfolgt per Mail 30 Tage vor fixierten Veranstaltungstermin
5.2 Sollte die Auftragserteilung innerhalb der vorgesehenen 30 Tage liegen, wird zur Auftragserteilung gesondert eine Rechnungslegung mitausgesendet.
5.3 Die Überweisung des in Rechnung gestellten Rechnungsbetrages muss bis spätestens 7 Tage vor fixierten Veranstaltungstermin auf das in der Rechnungslegung angeführten GF - Konto des Abenteuer Park Graz überwiesen sein. Bei Nichterfolgung kann der Abenteuer Park Graz die Veranstaltung absagen. ( - Rechnungsbetrag bleibt weiterhin fällig)
5.4 Bei Buchung über den Warenkorb / Aktivitäten der Website erfolgt keine gesonderte Rechnungslegung. Der Kunde hat die Möglichkeit sich die Rechnung selbst als PDF herunterzuladen.
6. Schadenersatz
Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt auf eigene Gefahr. Der Abenteuer Park Graz ist nicht haftbar für gesundheitliche Schäden der TLN die im Zuge der Veransatltung aufteten.
7. Datenschutz
Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte auf der Website unter Dateschutzerklärung.
8. Anwendbares Recht, Gerichtsstand
Es wird österreichisches Recht angewendet. Gerichtsstand ist der Firmensitz
9. Werbung / Fotomaterial
Die / der Teilnehmer erteilt seine Zustimmung, dass die vom Abenteuer Park Graz aufgenommenen Fotos und Videos auf denen der Teilnehmer erkennbar ist, ohne weitere Zustimmung auch für Werbezwecke ( Website etc.) verwendet werden dürfen. Die Zustimmung der TLN erfolgt mit der Auftragsbestätigung oder mit der Buchung eines Eintrittes im Abenteuer Park Graz.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDIENUNGEN FÜR DEN BESUCH IM ABENTEUER PARK GRAZ (EINTRITTSKARTE)  
1. Ein Besuch im Abenteuer Park Graz kann ausschließlich über eine Onlinebuchung ( Anmeldeformular "Besuch planen") oder über den Warenkorb / Aktivitäten erfolgen.
2.Fixe Terminbestätigungen können von den Kunden des Abenteuer Park Graz - 48 Stunden vor dem zugesagten Termin per Mail oder SMS abgesagt
   werden. Bei nicht Einhaltung oder Absage des Termines durch den Kunden innerhalb der 48 Stunden, werden die anfallenden Kosten ( Eintrittspreise) in Rechnung gestellt bzw. bei Buchung über den Warenkorb / Aktivitäten nicht mehr rückerstattet.
3. Die Benutzerregeln für den Abenteuer Park Graz sind beim Eingang / Kassa ausgehängt.
4. Bei Buchung eines Besuches bzw. Lösung einer Eintrittskarte werden diese vom Kunden zur Kenntnis genommen bzw. akzeptiert.

Benutzerregeln für den Besuch im Abenteuer Park Graz ( ohne Hochseilgarten)

1. Die Benutzung des Abenteuer Park Graz Firmengeländes ist mit Risiken verbunden und erfolgt auf eigene Gefahr. 
    (zb.: herabfallende Äste, verborgene Wurzeln u.s.w.)

2. Die TLN erklären, dass sie sich in einem guten gesundheitlichen Zustand befinden.

3. Personen die alkoholisiert sind oder unter Einfluss von Drogen stehen - sind nicht berechtigt das Gelände zu benutzen.

4. Sämtliche Anweisungen durch das Personal sind bindend. Bei Zuwiderhandlungen oder Verstöße gegen die Anweisungen des Betreibers 
    können die betroffenen TLN ausgeschloßen werden. Der Betreiber Wolfgang Karnetschnig übernimmt hierbei keine Haftung für die damit
    verbundenen Schäden.

5. Die TLN nehmen zur Kenntnis, dass bei der Benutzung des Abenteuer Park Graz, je nach Jahreszeit zu Verschmutzungen und Beschädigungen
    der Bekleidung kommen kann.

6. Alle Outdoor - Aktivitäten sind mit Spielbeschreibungen ausgewiesen. Wo der Vermerk angeführt ist " kann nur mit einem Guide absolviert 
    werden" - ist unbedingt Folge zu leisten. Wenn die Outdoor Aktivität trotz dieses Vermerkes von den TLN absolviert wird und dadurch
    Personen verletzt bzw. geschädigt werden, übernimmt der Betreiber keinerlei Haftung

7. Das Betreten des Abenteuer Park Graz ist Personen unter 16 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, oder einer Aufsichtsperson
    gestattet. Weiteres macht der Abenteuer Park Graz die Begleitpersonen darauf aufmerksam, dass diese für den Aufenthalt im Abenteuer Park Graz
    Gelände die Haftung für die unter 16 jährigen übernehmen. Das Personal des Abenteuer Park Graz übernimmt für diese Personen keinerlei
    Aufsichtspflicht- oder Haftung , da das Gelände des Abenteuer Park Graz nicht als Spielplatz ausgewiesen ist.

8. Der Abenteuer Park Graz darf nur mit einer gültigen Eintrittskarte zu den Öffnungszeiten betreten werden. Bei Nichteinhaltung übernimmt der 
    Betreiber keinerlei Haftung. Der Betreiber hält sich vor eine Besitzstörungsklage gegen diese Personen einzureichen.

9. Der Betreiber behält sich vor - das Abenteuer Park Graz Gelände bei " Gefahr in Verzug" ( Gewitter, starker Sturm etc.) zu räumen, wenn die
    Sicherheit für Personal und Besucher nicht mehr gewährleistet werden kann. Den Anweisungen des Personals ist hierbei unbedingt Folge zu
    leisten. Eine Rückerstattung des Eintrittspreises ist hierbei nicht vorgesehen.